Text und Bilder: Thomas Brenner / bthemonster.com

Mit seinem klaren, tiefen Wasser, seinem milden Klima, seiner vielfältigen Vegetation und seinen Städten, die reich an Geschichte und Kultur sind, liegt am Fuße der Alpen ein kleines Stück Mittelmeer: der größte italienische See, der Gardasee – ein internationales Touristenziel ersten Ranges.

Aber vielleicht weiß nicht jeder, dass dieser See auch ein großes Geheimnis hütet: Es scheint wahrhaftig so zu sein, dass in seinen Gewässern eine mysteriöse Kreatur wohnt: ein Monster – so erzählt man sich.

Was man über Bennie und seine Legende wissen sollte

Lassen Sie uns für die nähere Betrachtung einen Schritt zurückgehen. Wer bin ich? Ich heiße Thomas Brenner, bin Däne, lebe aber seit fast 20 Jahren am Gardasee und habe durch die Geschichten, welche ich im Laufe der Jahre gehört habe, diese kuriose Legende kennengelernt. Um sie herum habe ich die Marke Bthemonster aufgebaut, ein weitreichendes Projekt, das das Image des Sees aufwerten soll, auch mit Blick auf den Tourismus. Bthemonster erzählt die Legende von Bennie, dem liebenswerten Ungeheuer vom Gardasee.

Haben Sie jemals von Bennie gehört? – Wer ist Bennie?

Die Legende besagt, dass sich in den Tiefen des Sees, wo sich das Licht in den kältesten und dunkelsten Vertiefungen verliert, das letzte verbliebene Exemplar des Benacosaurus Lacustris versteckt, für seine Freunde liebevoll „Bennie“ genannt, ein wohlwollendes und beruhigendes Wesen, das irgendwie zum Beschützer des großen Seebeckens wird.

Bennie kennt den See sehr gut. Er war dabei, als vor Jahrtausenden eisige Zungen von den nördlichen Bergen herunterkamen und ihn formten, er traf die ersten Bewohner der Pfahlbaudörfer, er sah die Ankunft der Römer, die Entstehung der ersten mittelalterlichen Burgen, er wurde Zeuge epischer Schlachten, die in der Renaissance geschlagen wurden und er hütet die Geheimnisse des Zitronenanbaus an der Westküste des Sees, wovon noch heute die steilen Profile der alten Zitronenhäuser zeugen.

„Bennie“ zum Nachlesen – für die Kleinen das Größte

All das und noch viel mehr kann man entdecken, wenn man „Die Geschichten von Bennie, dem liebenswerten Monster vom Gardasee“ liest, eine Serie von Geschichten in vier Bänden, von denen die ersten beiden bereits zweisprachig (italienisch und deutsch) erschienen sind.

  1.  Band: „Von der Geburt des Sees bis zur Ankunft der Römer“
  2.  Band: „Alte Festungen, erbitterte Kämpfe und… das Geheimnis der Zitronen“

Diese Geschichten sind leicht zu lesen, geeignet für junge Leser, aber auch unterhaltsam für ein erwachseneres Publikum, begleitet von schönen Illustrationen von jungen und talentierten lokalen Illustratoren. Wir hatten auch die Gelegenheit, die Werke einigen Schulen zu präsentieren. Die damit verbundene Erfahrung wurde von SchülerInnen und LehrerInnen, die den pädagogischen Wert erkannt haben, als äußerst positiv bewertet.

Noch mehr Bennie gibt’s hier…

Bthemonster bietet aber auch eine Reihe anderer Initiativen an, wie Bootstouren auf der Suche nach dem Monster, die jeden Samstag von Maderno aus starten, und viele nette Gadgets, die das Bild von Bennie darstellen: Plüschtiere, Tassen, Stifte und Magnete in verschiedenen Formen und Größen; kurz gesagt, es gibt eine reale Welt, die sich um diese Figur dreht.

Auf unserer Website Bthemonster.com finden Sie alle unsere Angebote, die Sie auch bequem von zu Hause aus bestellen können. Thomas Brenner bedankt sich für Ihr Interesse sowie für diesen Bericht auf TeleRadio1 – grüßt Sie ganz herzlich und freut sich auf ein Wiedersehen mit Ihnen auf Bthemonster.com.